COMMONS WERKSTATT

Wie werden Commons gemacht? Was können wir von bestehenden Projekten für THF lernen? Über Texte, Filme und gute Gespräche nähern wir uns immer mittwochs diesen Fragen.

Jeden Mittwoch, 18:00 – 21:00 #labern

Wie können akzeptierte Werte rund um Gemeinschaft und Kollaboration geschaffen werden? Wie können neue Welt- und Menschenbilder aussehen – weg von Konkurrenz und hin zur Kooperation, weg von Dominanz und hin zur wirklichen Gleichberechtigung? Überall auf der Welt entstehen Kooperationsprojekte, die von dem Wunsch eines sensiblen Umgangs miteinander und nicht von Geiz, Macht oder Geldgier angetrieben werden. Überall finden Menschen Wege solidarisch zu sein, sich gegenseitig zu unterstützen, von- und miteinander zu lernen, Pflegearbeiten zu teilen und füreinander da zu sein – losgelöst von Geschlechterrollen und gesellschaftlichem Status. Vieles davon lässt sich in der Idee des “Commoning” wiederfinden. Nicht nur wollen wir uns vor und während des Torhausfestivals selbst im Commoning üben, sondern auch in mehreren Formaten in die Inhalte, die sich hinter dem Konzept verbergen, zoomen.

Von Wem?

THF:next –  sweete people, die sich seit Anfang des Jahren im ehemaligen Pförtnerhäuschen treffen und sich der Aufgabe angenommen hat den THF mit Freude zu füllen. Erster Streich: das Torhausfestival ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s